arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
01.02.2016

ASJ trauert um Theo Rasehorn

Einer der großen Mitstreiter um Freiheitsrechte und die Aufarbeitung der wenig rühmlichen Geschichte deutscher Justiz im Dritten Reich ist von uns gegangen. Theo Rasehorn starb am 16. Januar 2016 im Alter von 97 Jahren. Der Richter am Landgericht Bonn, am OLG Köln und Vorsitzende Richter am OLG Frankfurt war seit 1966 in der SPD und von 1974 bis 1982 Mitglied des ASJ-Bundesvorstandes. Viele Reformen und die Debatten zu einem neuen, demokratischen und politischen Richterbild wären ohne seine Anregungen nicht zu denken. Seine Arbeiten und die Erinnerung an seine lebhaften Beiträge bleiben.

Ein Nachruf von Thorsten Jobs, stellvtr. Vorsitzender der AsJ, findet sich auf der Homepage des vorwärts.